Schöne Rückmeldungen

... muss dir ein riesen Kompliment machen, habe an einigen Tagen, einige Stunden in deinem Buch „Bergweh“ gelesen und bin ganz begeistert. Es liest sich sehr gut und man kann sich deine ( eure ) Anstrengungen und Erlebnisse sehr gut vorstellen. Bin ja im Allgäu aufgewachsen und immer noch „Alpinskifahrer“, aber solche Touren und Abfahrten habe ich mir nicht zugetraut, doch ich kann mir das Erlebte ganz gut vorstellen. Das Buch ist sehr authentisch und das Lesen macht große Freude, besonders wenn man den Autor noch persönlich kennt Eigentlich wollte ich das Buch ja zu Weihnachten verschenken, doch ich möchte es nicht abgeben ... (Eckhard)

 

... dein Buch ist durch!!! Habe es mit Spannung und Begeisterung gelesen! Du hast echt meine größte Hochachtung verdient! (Silvia)

 

... ja, ja  das Bergweh. Richtig verstehen und nachfühlen können das vermutlich nur die unheilbar infizierten. Bei dem Gedanken "wie fing es eigentlich bei dir an?" kam mir wieder die Erinnerung wie ich als kleiner Junge mit einem Knäuel Hanfschnur in der Hand vom Klettern und einem richtigen Bergseil geträumt habe. In diesem Sinne möchte ich mich herzlich für Ihr Buch und Ihre persönlichen Zeilen bedanken ... (W. Kozlowski)

 

Herzliche Gratulation
Ich habe mit großem Interesse ihr Buch "Bergweh" gelesen und möchte Sie beglückwünschen zu dieser in jeder Hinsicht perfekten Präsentation. Stil und Aufmachung sind hervorragend und zeigen Ihre Talente. Da steckt sehr viel Fleiß und Mühe drin und die Strapazen Ihrer Unternehmungen kann ich auch nachfühlen. ... Auch mein Mann hat einen Teil Ihres Buches gelesen und ist auch begeistert. Er hatte mit Ihrem Vater einige Bergtouren gemacht und schwärmt heute noch von den tollen Erlebnissen ... (Familie Erbacher)

 

... Du kannst wirklich sehr gut erzählen! Jedenfalls hab ich gerne den Schilderungen deiner aufregenden Bergbesteigungen "gelauscht". So manches Mal hab ich mich als Flachländerin von der "Waterkant" zwar gegruselt bei der Vorstellung, irgendwo im Hochgebirge rumzukraxeln, aber gleichzeitig war ich auch etwas wehmütig, da ich weiß dass ich da in meinem Leben nicht hoch kommen werde. Daher fand ich es umso schöner, dass mir quasi eine fremde Welt durch Erzählungen und Bilder so nah gebracht wurde und ich die Höhen und Tiefen des Bergsteigens miterleben durfte. Eine leise Ahnung hab ich jetzt vom Bergweh ... (Frauke aus Lübeck)

 

... Was euch beglückt, bringt mich immer wieder zum Gruseln und seit ich dein Buch "fast" gelesen habe, sind mir die Berge noch gruseliger, das hängt mit meiner Höhenangst zusammen. Ich bin bei deinem Buch an einer Seite hängen geblieben, die ich aus diesem Grund noch nicht weiterlesen konnte. Aber ich werde das in einer ganz entspannten Stunde nachholen. Das Buch ist so schön geschrieben und gleichzeitig auch so gruselig für mich ... (Elisabeth Oe)

 

… Ich bin übrigens mit dem Buch fertig und nachdem es seit vielen Jahren das erste Buch ist, das ich zu Ende gelesen habe, muss es gut sein … Ich mag Deine Art zu schreiben und die Sicht Deiner Dinge. Was mich besonders freut, ist Euer alpinistischer Werdegang, nachdem wir vor einigen Jahren in Chamonix begonnen haben und uns nun über Matterhorn, Eselsgrat und Biancograt unterhalten! (Hansi)

 

… ich habe am Freitag mit der Lektüre Deines Buches begonnen und ich habe die erste Hälfte "verschlungen". Selbst einen Nicht-Bergsteiger wie mich, der Berge nur mag, wenn sie schneebedeckt sind und einLift hinaufführt, hat Dein Buch gefesselt. Ich mag Deine ausdrucksvolle Sprache - und den Funken, der Dich antreibt, den hast Du sehr gut in Worte gefasst. Ich freue mich auf die 2. Hälfte. (Christine)

 

… und so wollte ich mich auch noch mal melden, da ich Dein "Bergweh" mit Freude gelesen habe. Toll, gratuliere und ich muss sagen,Respekt, wie Ihr Euch an die Berge herangearbeitet habt. Und dann natürlich die Freude und Erleichterung, wenn alles so gut geklappt hat. … (Steffi) 

 

… in der Zwischenzeit habe ich auch Bergweh gelesen und Deine zwei Bergjahre mit Dir miterleben können. Manchmal war's, als ob ich Dich nebenmir sprechen hören würde. Danke für's Teilen all deiner Eindrücke und Gedanken. (Annette)

 

… ich habe Deine Einleitung gelesen und dann geschummelt. Ich habe nicht vorne angefangen zu lesen, wie es sich gehört, sondern bin beim Mainzer Höhenweg eingestiegen. Es ist interessant, etwas zu lesen,wo man ein Teil der Story ist. Wirklich. Einiges läuft in der Wiederholung ab. Der Anstieg am frühen Morgen, der Weg rauf und runter, auf der Biwakschachtel, das Kochen von Suppe und Tee, reduziert auf das Wesentlichste, der Abschied von der Schachtel am Morgen und das verdammt schlechte, nasse, Wetter, ohne Fernblick in den Regenwolken, nass bis auf die Haut … Hast Du gut geschrieben. … (Jürgen)

 

… es ist von mir bereits gelesen es hat sich gut gelesen! Ich konnte nicht aufhören! (Haike)

 

… Glückwunsch, finde ich echt toll, vor allen Dingen auch deshalb, da ich in etwa abschätzen kann, welch ein Aufwand und welche Arbeit hinter solch einem Projekt steht. (Norbert)

 

… Mit Freude lese ich Dein "Bergweh" (Petra)

 

… Sieht sehr gut aus -Gratulation. Das Cover passt. Bin gespannt … (Bernd)

 

… Guten Morgen …, es wurde dann gestern noch ein langer Abend, bzw. eine kurze Nacht  - ich habe den Fehler begangen und angefangen, in Deinem Buch zu lesen. Es war ein richtig schöner Abend, ich hätte stundenlang zuhören können. Danke dafür! Die Stunden haben mir richtig gut getan und ich habe Mut bekommen, auf meinem Weg weiter zu gehen. (Uschi)

 

… Hab schon mit dem Lesen begonnen und es gefällt mir wirklich ausgezeichnet. In der Schule würde ich sagen: Sprachlich und inhaltlich "Sehr gut!" … (Reinhard)

 

… wir sind immer noch beeindruckt von dem schönen Abend im Schlosskeller und Deinen Darbietungen und Erzählungen (Bernd) 

 

… Gerne hätten wir uns noch von Dir verabschiedet, aber Du warst umringt von Menschen, die alle dein Buch kaufen wollten. Es war wirklich ein Erlebnis, Deinen Ausführungen zuzuhören. Faszinierend fand ich die herrlichen Bergaufnahmen. Nun konnte man erst sehen, was Du oder ihr für waghalsige Touren gemacht habt. … (Sylvia)

 

… herzlichen Glückwunsch zum Erscheinen des Buches. … und ich bin außergewöhnlich über Ihre Bergtouren beeindruckt. (Dr. Patrick Baronikians)

 

… herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg - einen Deiner Träume hast Du mit Energie und Durchhaltevermögen, Leidenschaft und Optimismus realisiert. (Kerstin)

 

… erst einmal herzlichen Glückwunsch zu der absolut gelungenen Buchpräsentation im Schlosskeller. Es war kurzweilig, spannend, interessant, fesselnd, faszinierend und äußerst informativ. Respekt vor Eurer Leistung als "Männchen in den Alpen" und Respekt vor Deiner Leistung als Autorin und Fotografin. Ich bin mir sicher, dass viele aus dem Publikum vom (erneuten) Bergweh gepackt wurden … (Andrea)